Psy­cho­the­ra­pie

Was ist Psychotherapie?

Die Psy­cho­the­ra­pie umfasst wis­sen­schaft­lich fun­dier­te Ver­fah­ren zur Behand­lung von psy­chi­schen Erkran­kun­gen. Dabei wird der Mensch als Gan­zes ver­stan­den, mit all sei­nen Gedan­ken, Gefüh­len und Ver­hal­tens­wei­sen. So hilft Psy­cho­the­ra­pie zu ver­ste­hen, wie und war­um sich see­li­sche Belas­tun­gen und psy­chi­sche Pro­blem­stel­lun­gen ent­wi­ckeln konn­ten. Hier­bei wer­den bio­gra­phi­sche Ein­flüs­se und auch aktu­el­le Belas­tun­gen berücksichtigt. 

Ziel ist es, die­se Belas­tun­gen zu redu­zie­ren, indem ein Ver­ständ­nis für Ursa­chen und Ent­ste­hungs­ge­schich­te geschaf­fen sowie das Fest­hal­ten an belas­ten­den Ein­flüs­sen und Hand­lungs­wei­sen auf­ge­zeigt wird. Im Rah­men der psy­cho­lo­gi­schen Gesprächs­füh­rung gilt es, die erar­bei­te­ten Erkennt­nis­se und Lösungs­an­sät­ze — etwa durch Ver­mitt­lung neu­er Denk- und Ver­hal­tens­wei­sen — zu bewäl­ti­gen oder zu reduzieren.

Unse­re Pra­xis­ge­mein­schaft ver­steht Psy­cho­the­ra­pie vor allem auch als Zusam­men­ar­beit: Neben Ihren Pro­blem­stel­lun­gen brin­gen Sie Ihre Wün­sche, Res­sour­cen und mög­li­che The­ra­pie­zie­le mit ein. 

Das Leben bringt viel­fäl­ti­ge und kom­ple­xe Auf­ga­ben mit sich. Jeder Mensch gerät dabei mit­un­ter an sei­ne Belas­tungs­gren­zen, sei es im beruf­li­chen oder pri­va­ten Kon­text. Manch­mal rei­chen eige­ne Stra­te­gien nicht aus, um die­se Kri­sen zu bewäl­ti­gen. Psy­chi­sche Stö­run­gen kön­nen die Fol­ge sein. In sol­chen Fäl­len ist es hilf­reich, sich pro­fes­sio­nel­le Hil­fe zu suchen. Unse­re the­ra­peu­ti­sche Grund­hal­tung ist geprägt durch posi­ti­ve Wert­schät­zung, Trans­pa­renz, Empa­thie und res­sour­cen­ori­en­tier­tes Vorgehen.

Tie­fen­psy­cho­lo­gisch fun­dier­te Psychotherapie

Die tie­fen­psy­cho­lo­gisch fun­dier­te Psy­cho­the­ra­pie hat sich aus der Psy­cho­ana­ly­se ent­wi­ckelt und gehört somit zu den psy­cho­dy­na­mi­schen Ver­fah­ren. Hier­bei han­delt es sich um ein ganz­heit­li­ches Ver­fah­ren, das neben aktu­el­len Beschwer­den auch die Ursa­chen der Erkran­kung behan­delt. Die­se lie­gen oft in schmerz­haf­ten Erfah­run­gen aus frü­he­ren Lebens­pha­sen, die in aktu­el­len Kon­flik­ten reak­tua­li­siert wer­den. Etwa durch den Man­gel an emo­tio­na­ler Zuwen­dung, stress­be­ding­te Anspan­nung oder sozia­le Konflikte.

Gemein­sam wer­den wir uns ver­dräng­ten Erleb­nis­sen behut­sam annä­hern. Die Art und Wei­se, wie wir als Kind Bezie­hun­gen und Gefüh­le gelernt haben, prägt uns auch heu­te meist ent­schei­dend. Wir unter­stüt­zen Sie des­halb dabei, sich wie­der­ho­len­de Bezie­hungs­mus­ter, die Ihr Leben ein­schrän­ken, zu erken­nen und zu ver­än­dern. Wäh­rend der The­ra­pie wer­den Sie für sich einen neu­en Weg zu Ihrem Gefühls­er­le­ben erar­bei­ten, der es Ihnen ermög­licht, Emo­tio­nen in Sicher­heit zu erkun­den, zu ver­ste­hen und zu regulieren.

Kogni­ti­ve Verhaltenstherapie

Dys­funk­tio­na­le Denk­mus­ter und Ver­hal­tens­wei­sen kön­nen sich nega­tiv auf unser Wohl­be­fin­den aus­wir­ken und so zu psy­chi­schen Stö­run­gen füh­ren. Ziel der kogni­ti­ven Ver­hal­tens­the­ra­pie ist es, die­se Denk- und Ver­hal­tens­mus­ter zu erken­nen und mit Hil­fe der The­ra­pie zu verändern. 

Die kogni­ti­ve Ver­hal­tens­the­ra­pie stützt sich auf die psy­cho­lo­gi­sche Lern­theo­rie. Sie geht davon aus, dass erlern­te, aus dem Ver­hal­ten resul­tie­ren­de Stö­run­gen mit den rich­ti­gen Tech­ni­ken und Stra­te­gien wie­der ver­lernt wer­den können.

Wir möch­ten Ihnen Werk­zeu­ge an die Hand geben, die es Ihnen ermög­li­chen, Belas­tun­gen selbst­wirk­sam zu bewäl­ti­gen. Wich­tig ist, die in der The­ra­pie erlern­ten und erar­bei­te­ten Kom­pe­ten­zen im All­tag umzu­set­zen, damit die Selbst­hil­fe­fä­hig­keit gestärkt, posi­ti­ve und lang­fris­ti­ge Ver­än­de­rung erzielt und eine per­sön­li­che Wei­ter­ent­wick­lung geför­dert werden.

Ein­zel- und Gruppentherapie

Die pas­sen­de The­ra­pie­form im PVZ Mün­chen finden:

Neben der Ein­zel­the­ra­pie bie­ten wir Ihnen auch Grup­pen­the­ra­pie an. Laut aktu­el­ler wis­sen­schaft­li­cher For­schung ist die Grup­pen­the­ra­pie eben­so wirk­sam wie die Ein­zel­the­ra­pie. Eine The­ra­pie­grup­pe unter­liegt der Schwei­ge­pflicht und stellt einen siche­ren inti­men Raum dar, der Ihnen hilft, Ihre Erkran­kung zu überwinden. 

Grup­pen­the­ra­pie

Die Beson­der­heit einer grup­pen­the­ra­peu­ti­schen Sit­zung liegt im Erle­ben, mit psy­chi­schen Beschwer­den und Kon­flik­ten nicht allein zu sein. Vor ande­ren Men­schen über eige­ne Pro­ble­me zu spre­chen, kann sehr hilf­reich sein. Sie erfah­ren, sich von ande­ren ver­stan­den und ange­nom­men zu füh­len. Die Grup­pe bie­tet hier­für einen geschütz­ten Raum, in dem sie dazu­ge­hö­ren und auf­ge­ho­ben sind.

Kurz­grup­pe

Unse­re Kurz­grup­pe bie­tet Ihnen in vier Sit­zun­gen eine ers­te grup­pen­psy­cho­the­ra­peu­ti­sche Grund­ver­sor­gung. Sie kön­nen ers­te the­ra­peu­ti­sche Erfah­run­gen sam­meln und erhal­ten wich­ti­ge Infor­ma­tio­nen zu psy­chi­schen Erkran­kun­gen und den Pro­zes­sen einer Psychotherapie.

Digi­ta­le Therapie

Video­the­ra­pie und App

Ein­zig­ar­tig in Mün­chen bie­ten wir Ihnen eine Beglei­tung Ihrer The­ra­pie mit der App Part­ner Psych­ia­trie. Hier fin­den Sie indi­vi­du­ell für Sie zusam­men­ge­stell­te Übun­gen, die Ihre Behand­lung unter­stüt­zen und ergän­zen. Sie erhal­ten von uns einen Code und müs­sen in der App kei­nen Account erstel­len. Die­sen opti­ma­len Daten­schutz nen­nen wir “pri­va­cy by design”. 

Soll­ten Sie ein­mal im Urlaub, oder aus ande­ren Grün­den nicht mobil sein, bie­ten wir Ihnen eine Video­the­ra­pie mit dem zer­ti­fi­zier­ten Anbie­ter Red Medi­cal.

Video­the­ra­pie

Soll­ten Sie kei­ne Prä­senz­ter­mi­ne wahr­neh­men kön­nen, bie­ten wir Ihnen eine Video­the­ra­pie mit dem zer­ti­fi­zier­ten Anbie­ter Red Medi­cal an.

Eine The­ra­pie­stun­de per Video kann in vie­len Situa­tio­nen hilf­reich und sinn­voll sein. Ob Pan­de­mie, Krank­heit oder Aus­lands­auf­ent­halt — per Video­sprech­stun­de blei­ben Sie mit Ihrem:r Therapeut:in in Kon­takt und kön­nen die The­ra­pie fortsetzen. 

Vor­aus­set­zung hier­für ist ein Gerät mit Inter­net­an­schluss, Kame­ra, Mikro­fon und Laut­spre­cher, z.B. Lap­top, Tablet oder Handy. 

RED con­nect plus erfüllt die stren­gen Daten­schutz-Auf­la­gen der Anla­ge 31b zum Bun­des­man­tel­ver­trag-Ärz­te (BMV‑Ä) und wird von der kas­sen­ärzt­li­chen Bun­des­ver­ei­ni­gung (KBV) als zer­ti­fi­zier­ter Video­dienst­an­bie­ter gelistet.

Part­ner Psych­ia­trie: eine App zur Unter­stüt­zung Ihrer Behandlung

Part­ner Psych­ia­trie ist eine App, die gemein­sam mit Psychiater:innen und Psychotherapeut:innen ent­wi­ckelt wur­de, um Sie zu unterstützen.

Der Schutz Ihrer Daten ist uns sehr wich­tig, daher ist die­se App ‘fast’ anonym nutz­bar. Die Anmel­dung erfolgt nicht mit dem eige­nen Namen, son­dern über einen Anmel­de­code von uns. Nur wir kön­nen Ihre Daten über die­sen Code zuordnen. 
Die App hilft Ihnen beim Aus­fül­len von Fra­ge­bö­gen, die Ihr:e Therapeut:in benö­tigt. Neben einem Stim­mungs­ta­ge­buch fin­den Sie dort zahl­rei­che bewähr­te psy­cho­the­ra­peu­ti­sche Übun­gen, z.B. zur Acht­sam­keit, Stress­be­wäl­ti­gung und Emo­ti­ons­re­gu­la­ti­on sowie einen Kri­sen­plan. So ermög­licht Ihnen die App, auch zwi­schen den Stun­den auf the­ra­peu­ti­sche Hil­fe­stel­lun­gen zuzugreifen. 
Sowohl Sie als auch Ihr The­ra­peut haben Zugriff auf die digi­tal gewon­ne­nen Daten. So kann dank des ste­ti­gen Infor­ma­ti­ons­aus­tauschs der Behand­lungs­plan spe­zi­fisch ange­passt werden. 

Kin­der- und Jugendtherapie

Im psy­cho­lo­gi­schen Ver­sor­gungs­zen­trum Mün­chen behan­deln wir auch Kin­der und Jugend­li­che im Alter zwi­schen 12 und 21 Jah­ren. In unse­rem ver­hal­tens­the­ra­peu­ti­schen Kon­zept erhältst du als Jugendliche:r Halt in stür­mi­schen Zei­ten. Soll­ten Sie als Eltern mer­ken, dass Ihr Kind Unter­stüt­zung beim Her­an­wach­sen benö­tigt, erhal­ten Sie und Ihr Kind bei uns pro­fes­sio­nel­le Hilfe.

Ver­hal­tens­the­ra­pie (KJP)

Erwach­sen­wer­den ist manch­mal nicht ein­fach und so gehö­ren Pro­ble­me und psy­chi­schen Kri­sen zum Leben als jun­ger Mensch dazu. 

Kin­der und Jugend­li­che lei­den jedoch zuneh­mend unter Belas­tun­gen, die einer beglei­ten­den Hil­fe­stel­lung bedür­fen. Die­se kön­nen u.a. durch pro­ble­ma­ti­sche Fami­li­en­ver­hält­nis­se, Kon­flik­te im Freun­des­kreis oder schu­li­sche Über­las­tung bedingt sein. 

Eltern sind in die­sen schwie­ri­gen Situa­tio­nen manch­mal über­for­dert. Es ist daher rat­sam, pro­fes­sio­nel­le Hil­fe in Anspruch zu neh­men. Der the­ra­peu­ti­sche Ansatz erfolgt bei Kin­dern häu­fig in Form einer Spiel­the­ra­pie, wäh­rend bei Jugend­li­chen zuneh­mend mit­tels Gesprä­chen Hil­fe geleis­tet wird. 

Das Ein­be­zie­hen von Ihnen – den Eltern – in den The­ra­pie­pro­zess ist oft­mals ent­schei­dend für den The­ra­pie­er­folg, auch wenn der The­ra­pie­schwer­punkt bei Ihrem Kind liegt. 

Im Rah­men von Begleit­ge­sprä­chen wer­den den Eltern Ver­hal­tens­maß­nah­men und Hil­fe­stel­lun­gen für die prak­ti­sche Umset­zung im All­tag mit­ge­ge­ben. Die­se neu­en Lern- und Ver­hal­tens­wei­sen kön­nen das gemein­sa­me Mit­ein­an­der verbessern.

Die Psy­cho­the­ra­pie kann Ihrem Kind hel­fen, eige­ne Ängs­te zu redu­zie­ren, Moti­va­ti­on und Selbst­be­wusst­sein zu gewin­nen und auch zu einer ver­bes­ser­ten Eltern-Kind-Bezie­hung führen.

Unser gemein­sa­mes Inter­es­se ist es, Ihrem Kind wie­der Freu­de zu schenken!

Ter­min vereinbaren

Schnell und ein­fach Ter­mi­ne buchen

Um einen Ter­min zur Psy­cho­the­ra­pie in Mün­chen-Laim zu buchen, nut­zen Sie bit­te unser Online-Reservierungssystem.

Anfahrt zur Pra­xis für
Psy­cho­the­ra­pie München-Laim

Das Psy­cho­lo­gi­sche Ver­sor­gungs­zen­trum Mün­chen befin­det sich in der Agnes-Ber­nau­er-Str. 67 in 80687 Mün­chen-Laim.

So kom­men Sie zu uns:

Mit den öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­teln haben Sie die fol­gen­den Anfahrtsmöglichkeiten:

S-Bahn­li­ni­en S1‑8: Halt­stel­le Laim (10 Min. Fußlauf)

Tram Linie 19: Hal­te­stel­le Fürs­ten­rie­der Stra­ße (3 Min. Fußlauf)

U‑Bahnlinie U5: Halt­stel­le Lai­mer Platz (10 Min. Fußlauf)

Bei der Anfahrt mit dem Auto sind Park­plät­ze vor dem Haus vorhanden.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner